Zum Inhalt

Siebzehn und zwei


eine ländliche Komödie von August Hinrichs
 

Der Landbriefträger Gangerl hat seine Tasche mit 17 gewöhnlichen Briefen und zwei Einschreiben verloren.

Das ganze Dorf steht plötzlich Kopf, denn es sind Briefe dabei, die keinesfalls in falsche Hände geraten dürfen. Die Folgen sind nicht auszudenken, wenn die in den Briefen enthaltenen Drohungen, Liebesgeständnissen, krumme Geschäfte und Klatschereien an die falsche Adresse kämen.

So läuft der immerdurschtige Gangerl wie ein armer Sünder durch die Gegend, die von hysterischen Weiberleit und völlig aus dem Häuschen geratenen Dorfleit bevölkert wird.

Wo sich die "Bostdaschn" letztendlich findet, können Sie in ca. zwei vergnüglichen Stunden hier bei uns in Bayerbach erleben.